Mini-kuehlschrank.org - Das Mini-Kühlschrank-Portal. Vorstellung und Vergleich von Mini-Kühlschränken sowie Tipps und Infos zu Kauf, Betrieb und Pflege.
zurück zurück zu: vorherige Seite Reinigung & Pflege

Gerüche beseitigen

Riecht Ihr Minikühlschrank unangenehm? Hier erfahren Sie wie man diese Gerüche beseitigen kann.

Wenn der Minikühlschrank unangenehm riecht, so können Sie diese Gerüche durch einfache Hausmittel beseitigen.

Vor der Geruchsbeseitigung: Kühlschrank leeren & reinigen


Bevor Sie sich an die Beseitigung der Gerüche machen sollten Sie den Minikühlschrank zunächst ausräumen. Möglich das Sie dabei schon die Ursache für den Geruch finden. Den auch von den Lebenmitteln im Kühlschrank kann unangenehmer Geruch ausgehen.

Ist der Kühlschrank leer so sollten Sie das Gerät ausschalten und vom Stromnetz nehmen. Dannach wird der Innenraum gründlich gereinigt. Wie dies erfogt erfahren Sie in unserem Artikel Minikühlschrank reinigen. Ursache für unangenehme Gerüche im Kühlschrank sind neben den Lebensmitteln selbst häufig Verschmutzungen wie z.B. Speisereste oder ausgelaufene Flüssigkeiten.

Mittel zum Beseitigen von Gerüchen im Kühlschrank


Auch wenn Nahrungsmittel oder Verschmutzungen im Kühlschrank Ursache für die Gerüche waren, so wird der Geruch sich auch bei offener Tür nicht sofort verflüchtigen. Zur Beseitigung der Gerüche sollten Sie noch etwas nachhelfen.

Es gibt unterschiedliche Tipps, wie man Gerüche in einem Kühlschrank beseitigen kann. Welchen Ratschlag man beherzigt hängt nicht nur von den eigenen Vorlieben ab, sondern ggf. auch von der Verfügbarkeit der Mittel.

Die gebräuchlichsten möglichen Maßnahmen zur Beseitigung von Gerüchen in einem Kühlschrank seien nachfolgend vorgestellt. Der Kühlschrank sollte dabei immer leer sein, weil Nahrungsmittel die Gerüche annehmen können und somit ungenießbar werden.

  • Natron bzw. Backpulver: Natron bzw. Backpulver (das Natron enthält) wird häufig zur Beseitigung von Gerüchen in einem Kühlschrank herangezogen. Natron erhalten Sie in Apotheken. Backpulver erhalten Sie in jedem Supermarkt. Es ist auch günstiger und kann daher genauso genutzt werden.
    Die Anwendung kann unterschiedlich sein: Es kann ausreichend sein das Backpulver auf einem Teller in den leeren Kühlschrank zu stellen. Man kann eine Tüte Backpulver aber auch in einem halben Liter Wasser auflösen und den Kühlschrank damit auswischen. Anschließend wird das Gerät gründlich mit klarem Wasser ausgewischt.


  • Zitrone: Viele Reinigungsmittel enthalten Zitronenduft. Der Geruch von Zitrone wird somit nicht nur mit Sauberkeit verbunden, er unterdrückt auch unangenehme Gerüche. Sie können daher einfach eine Zitrone pressen und den Saft in einer Schale in den Kühlschrank stellen. Die Schalen der Zitrone können Sie zusätzlich reiben oder kleinschneiden und ebenfalls in den Kühlschrank stellen.


  • Essig: Mit Haushaltsessig können Sie unangenehme Gerüche bekämpfen. Dazu einfach eine kleine Schale mit Essig befüllen und in den Kühlschrank stellen. Mit Essig sollten Sie den Kühlschrank übrigens nicht auswischen, da dieser bei häufiger Anwendung den Kunststoff angreifen kann und somit das Gerät schädigt.


  • Kaffee: Der Duft von Kaffee hat einen neutralisierenden Effekt. Man kann eine Schale von Kaffeebohnen oder Pulver einfach in den Kühlschrank stellen.


  • Geruchs-Spray: Wer mit vorstehenden Haushaltstipps nicht viel anfangen kann, für den stellt der Handel Sprays zur Verfügung. Mit diesen kann das Gerät nicht nur gereinigt werden, sie sorgen auch für einen angenehmen duft. Achen Sie aber unbedingt darauf das die Mittel zum Einsatz in Kühlschränken geeignet sind und keine Gefahr für Lebensmittel darstellt bzw. bei Anwendung keine Schäden am Gerät hervorrufen.


  • Egal welches Mittel man anwendet, man sollte bedenken das diese meist nicht geruchsneutral sind und von diesem ebenfalls Gerüche ausgehen. Überlegen Sie daher welche Gerüche Ihnen lieber sind.

    zurück zurück zu: vorherige Seite Reinigung & Pflege